Kernspintomographie

Bei der Kernspintomographie handelt es sich zur Zeit um das umfassendste und eines der genauesten Diagnoseverfahren zur Erkennung von Erkrankungen an Gelenken, Muskel-, Sehnen und Bändern. Dabei kommt das MRT ohne schädliche Strahlenbelastung aus. Bei unseren modernen Geräten in Traunstein und Bad Reichenhall sind die Untersuchungszeiten, nicht wie noch vor wenigen Jahren, extrem kurz.

Am Standort Traunstein bieten wir den Patienten einen CT-ähnlichen Komfort in einem 1.5T MR-System. Dank des nur 125 cm kurzen Magneten des MAGNETOM Espree bleibt der Kopf des Patienten bei mehr als 60% der klinischen Anwendungen außerhalb des Geräts. Dieser CT-ähnliche Komfort verbunden mit echter Hochfeldleistung war bisher in der offenen MR nicht möglich.

Am Standort Bad Reichenhall steht uns ein modernes offenes Extremitätenkernspintomographiegerät zur Verfügung.